• Wappen Feuerwehr

Feuerwehr Zauchen


Unsere Freizeit für ihre Sicherheit...

Über die FF Zauchen

Die Ortschaft von Zauchen befindet sich im Osten von Villach in Kärnten. Hier gibt es Infos über die Geschichte oder Ausrüstung der Feuerwehr. Wir freuen uns auch über einen Gästebuch Eintrag!

News

Frohe Festtage

Die FF Zauchen wünscht allen ein besinnliches Weihnachtsfest

und alles Gute für das Jahr 2016

Keine Kommentare » 24.12.2015 - 16:36

19. Friedenslichtlauf

Wie jedes Jahr kann auch heuer wieder das Friedenslicht am 24 Dez. ab ca. 0930 Uhr beim FF Haus abgeholt werden.

Die Läufer  starten mit dem Friedenslicht um 08:45 Uhr beim Hauptbahnhof in Villach . Eintreffen der Läufer beim FF-Haus Zauchen zwischen 0915h und 0930h.

Keine Kommentare » 23.12.2015 - 18:41

Schwerer Verkehrsunfall

Kurz nach 15 Uhr wurde die FF-Zauchen zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B83 höhe Zauchen gerufen. Endete vor 10 Tagen unweit dieser Stelle ein ähnlicher Verkehrsunfall mit 2 Leichtverletzten und Sachschaden, so verlief dieser Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge für eine junge Frau leider tödlich. Sie wurde durch den Unfall so schwer verletzt, dass auch durch den raschen Einsatz der Hilfskräfte (RK 1 Notarzt-Team) keine Hilfe mehr möglich war. Der Lenker des anderen Fahrzeuges wurde mit  Verletzungen von der Rettung ins LKH-Villach gebracht. Im Einsatz standen neben der FF-Zauchen auch die Hauptfeuerwache-Villach und die FF-Wernberg

     

 

 

 

Keine Kommentare » 22.12.2015 - 23:20

Glimpflicher Verkehrsunfall..

Am Sonntag Vormittag kam beim Einbiegen von der Peter Melcher Straße in  die B83  ein Fahrzeuglenker  mit dem von ihm gelenkten Fahrzeug von der Straße ab und rutschte über die Böschung. Verletzt wurde bei diesem leichten Verkehrsunfall zum Glück niemand. Das Fahrzeug wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Zauchen geborgen.

     

Keine Kommentare » 04.10.2015 - 11:44

Schwerer- Hagelsturm

Ein schweres Unwetter zog am Mittwoch den 08.Juli über Teile Kärntens hinweg und verschonte auch  unsere Ortschaften Zauchen / Drautschen und St. Michael nicht. Der Sturm mit teils sehr großen Hagelkörnern richtete einen enormem Schaden an und kaum jemand blieb verschon.  Mit abgedeckten Dächern , umgefallenen Bäumen auf Häuser und Fahrzeugen erwischte es einige besonders schlimm. In der Landwirtschaft droht teils ein Totalausfall der Ernte sowie auch riesige Schäden bei Waldbesitzern sind zu verzeichnen.Unsere Feuerwehr erhielt am Tag des Unterwetters und dem Tag danach mehr als 30 Einsatzmeldungen und erbrachte in den beiden Tagen 263 Stunden an Hilfeleistung. Häuser wurden mit Planen provisorisch instandgesetzt, zahlreiche umgestürzte Bäume wurden von Gebäuden, Zufahrtswegen und Straßen entfernt.

Einsatzbeginn 08 Juli  1745h……Ende  0145h
Einsatzbeginn 09 Juli 0800h…….Ende 1800h

     

 

Keine Kommentare » 19.07.2015 - 10:05

Sommerfest 2015

Keine Kommentare » 02.07.2015 - 19:26

FF-Geburtstagskinder

Kürzlich feierten Kamerad Katholnig Helmut seinen 70er und Kamerad Katholnig Andreas seinen 65er.Die Kameradschaft gratuliert den beiden recht herzlich und wünscht ihnen alles Gute, Gesundheit und noch recht viele weitere schöne Geburtstage.

Keine Kommentare » 13.06.2015 - 09:11

FF-Zauchen Neuer Kommandant
Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 07.05. der FF Zauchen  stand die Neuwahl des Kommandant- und Kommandanten-Stellvertreters im Mittelpunkt. Nach 6 jähriger Tätigkeit als Kommandant Stellvertreter der FF Zauchen übernahm Bürger Martin das Amt des Kommandanten von seinen Bruder Bürger Hans jun. Als Kommandant Stellvertreter wurde Amlacher Manfred gewählt.

 

(von links: OBR Andreas Stroitz,Bürger Martin und Amlacher Manfred)

 

 

 

 

 

 

 

Keine Kommentare » 07.05.2015 - 23:10

Einsatz 27.04. -Ölspur

Eine gefährliche Ölspur, welche nach einen leichten Verkehrsunfall mit einem einspurigen Fahrzeug entstand, wurde durch auftragen von Ölbindemittel entschärft.

Keine Kommentare » 27.04.2015 - 17:03

Übung-Fahrzeugbrand

Übungsbefehl lautete: „Fahrzeugbrand nach Verkehrsunfall mit 3 eingeklemmte Personen“ Bei der letzten Übung  am 13.04, wurde das Augenmerk auf Menschenrettung aus einem brennenden  Fahrzeug  mit hydraulischen Rettungsgerät. und schwerem Atemschutz.) Da es bei Verkehrsunfällen oft zu schwierigen  Situationen kommen kann, wurde bei dieser Übung auf eine anspruchsvolle und realitätsnahe Darstellung Wert gelegt. Die Übenden Kameraden stellten fest, daß dies unter solchen Verhältnissen(hantieren mit Spreitzer und Schere bei angelegtem Atemschutz) eine schwierige Herausforderung darstellt.

 

 

Keine Kommentare » 14.04.2015 - 23:33